Kennenlernen
Interesse
Verständnis
Abschluss

Kennenlernen

Mit dem Deckblatt zeigst du, wer du bist – inklusive einem Fotos von dir, deinen Kontaktdaten und der Nennung der Stelle, auf die du dich bewirbst. Achte auf einen einheitlichen, neutralen Schrifttypen und entscheide dich bitte für ein professionelles Bewerbungsfoto. Egal, wie schön das letzte Selfie oder Urlaubsbild auch sein mögen, in deiner Bewerbung haben beide nichts zu suchen.

Interesse

Die Einleitung deines Anschreibens kann ein Klassiker sein wie „ich bewerbe mich hiermit bei Ihnen als XY, weil ich Ihre Ausschreibung im Jobportal YZ gesehen habe“. Der Haken: Damit lockst du erfahrene Personaler nicht hinter dem Ofen hervor – und verfehlst garantiert dein Ziel dieser Phase, nämlich Interesse zu wecken. Besser ist es, einen Einstieg zu finden, mit dem du dich von deinen Mitbewerbern deutlich unterscheidest. Das geht zum Beispiel so: „Sie sind ja ganz offensichtlich auf der Suche nach einer qualifizierten Person, die bei Ihnen die Aufgabe als XY übernimmt. Dafür sehe ich mich als geeignet an. Lassen Sie mich erklären, warum.“

Verständnis

Hier musst du nun deine Einleitung mit Fakten untermauern, also deinen Lebenslauf so präsentieren, dass deine Qualifikation für den Job deutlich wird. Vermeide Wiederholungen und komme in möglichst nur einem aussagekräftigen Absatz auf den Punkt. Bewirbst du dich auf einen Job, in dem du derzeit schon tätig bist, ist das recht einfach, denn deine Erfahrung spricht für sich. Möchtest du dich beruflich neu orientieren, solltest du deine Gründe dafür in diesem Absatz möglichst verständlich kommunizieren und auch mit entsprechenden Qualifikationen belegen.

Abschluss

Ziel deines Anschreibens ist natürlich, eine Einladung zum Bewerbungsgespräch zu bekommen. Vermeide bitte auch hier Klassiker wie „Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen“ und schreibe stattdessen zum Beispiel „Sind Sie an meiner Bewerbung interessiert? Dann freue ich mich über eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.“ Der Unterschied? Die zweite Variante enthält keinen Konjunktiv und wirkt um einiges selbstbewusster.

Schreib’ uns in die Kommentare, wie du dieses Kommunikationsmodell findest! Wenn du Unterstützung für die weiteren Schritte im Bewerbungsprozess brauchst, helfen wir dir gerne. In unseren Coachings lernst du, dein Gegenüber selbstbewusst von deinen Qualifikationen zu überzeugen.

Ein kostenloses 30-minütiges Erstgespräch kannst du mit uns per Telefon (030 – 914 823 75) oder
per E-Mail an kontakt@yuma-jobakademie.de vereinbaren.

 

Abonniere den Karriere-Push Newsletter!

Melde dich an und erhalte neue Tipps, Anleitungen und Angebote - für eine raketenhafte Karriere! 
GRATIS ABONNIEREN!
Du kannst dich jederzeit austragen und deine Daten werden sorgsam behandelt. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?